Kategorie Ökologische Spiritualität

Hoffnung wider allen Augenschein. Sieben Thesen vom prophetischen Trostamt der Kirche im Anthropozän.

Ein neues Erdzeitalter hat begonnen: das Anthropozän. Der Name zeigt an, dass der Mensch nun zum entscheidenden Faktor für die Zukunft des Planeten geworden ist. Diese Situation stellt natürlich auch den christlichen Glauben und die Kirchen in neue theologische Herausforderungen…. Weiterlesen →

Die Krone der Schöpfung

Der moderne Mensch bringt sich und das gemeinsame Haus Erde durch sein Streben ökologisch in Gefahr. Umkehren aber braucht Umdenken. Umdenken heißt auch, die Glaubensgrundlagen des unbegrenzten Herrschaftsanspruchs des Menschen zu kritisieren. Biblischer Glaube ist religionskritisch und eröffnet ein Mehr…. Weiterlesen →

Wird es reichen?

Auf den ersten Blick überrascht es, dass die besten Klimaforscher auf den Beitrag der Kirchen hoffen. Sie setzen dabei weniger auf moralische Appelle oder politische Einflussnahme, sondern auf die verändernde Kraft einer ökologischen Spiritualität (Papst Franziskus) und einer tiefen Verbundenheit…. Weiterlesen →

Wer ist Gott?

In der ökologischen Krise des Anthopozän genügt es nicht, ein neues “Wie?” für das Verhalten zu fordern. “Wer?” und “Wozu?” – Akteure und Ziele – müssen bedacht werden. Christen steuern für die Bewältigung der globalen Herausforderungen eine eigene “Wer?”-Besinnung bei…. Weiterlesen →

Genug!

Die ökologische Krise wird nicht nur immer bewusster, sie beschleunigt sich auch. Um gegensteuern zu können, ist eine fundamentale Umkehr der Werte notwendig. Die Evangelien erzählt Geschichten eines Genug: Geschichten, die eine ökologische Spiritualität (Papst Franziskus/Ökum. Rat der Kirchen) grundlegen…. Weiterlesen →

© 2020 Geistlich.netNach oben ↑